TICKETS

HAUS DER SCHAM

Eine übermächtige Mutter, vier junge Töchter, eingesperrt in ein kleines Haus inmitten der Gluthitze des Sommers. Religiöser Fanatismus, Intrigen, strengste Konventionen und mittendrin eine große Liebe. Nach und nach entwickelt sich innerhalb des Hauses eine Stimmung der Missgunst, des Verrats und des Hasses, die nur durch das Schamgefühl und dem gesellschaftlichen Druck von außen zusammengehalten wird.


Basierend auf Motiven des Stückes „Bernarda Albas Haus“ von Federico Garcia Lorca hat sich das Jugendensemble von JungesTheaterSiegen mit eigenen Schamgrenzen auseinandergesetzt und der Frage, inwieweit der Schein das Sein beeinflussen darf.

 

Premiere: 06.05.2022, 19:30 Uhr im Bruchwerk Theater

Weitere Termine: 07. und 08. Mai 2022, 19:30 Uhr Buchwerk Theater

Im Anschluss der Vorstellung stehen die Darsteller:innen und das Team gern bei einem Getränk zu offenen Gesprächen bereit.

Tickets gibt es hier.

HAUS DER SCHAM 02_digital.jpg

NICHTS

Am ersten Tag nach den Sommerferien verkündet Pierre Anthon seine Erkenntnis: „Nichts bedeutet irgendwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendwas zu tun.“ Er verlässt mitten im Unterricht die Klasse 7 A und zieht sich auf einen hohen Ast im Pflaumenbaum zurück. Von da an traktiert er seine Schulkameraden abwechselnd mit reifen Pflaumen und Einsichten in die völlige Sinnlosigkeit der menschlichen Existenz. Die Klasse ist sich schnell einig, dass sie Pierre Anthon etwas entgegensetzen muss und beginnt, persönliche Gegenstände zusammenzutragen, um so einen Berg aus Bedeutung aufzuhäufen.Eine erschütternde Parabel über das Erwachsenwerden, Erziehung und letztlich nicht weniger als den Sinn des Lebens.

 

Sechs junge Darsteller*innen unseres Jugendensembles haben unter der Spielleitung von Lars Dettmer das Theaterstück nach dem Roman von Janne Teller erarbeitet.

Nach nun mehr drei Jahren coronabedingter Produktionszeit kommt es nun endlich auf die Bühne.

Premiere: 27. Mai 2022, 19:30 Uhr Bluebox Siegen
Weitere Termine: 28. und 29. Mai 2022, 19:30 Uhr, Bluebox Siegen

Gefördert wurde das Projekt durch den LWL.

Tickets gibt es hier.

Plakat_viral_edited_edited.jpg