AKTUELLES

 
 

Unsere Kurse NEON und NOIR und KUNTERBUNT starten wieder!

 

Das Junge Theater Siegen bietet in zwei Kursen  – „Neon“ für Jugendliche von 14-18 Jahren und „Noir“ für  junge Erwachsene von 18-28 Jahren – ab Ende Oktober spielfreudigen Einsteigern die Möglichkeit, Grundlagen des Theaterspielens kennen zu lernen und sich gemeinsam mit anderen auf der Bühne auszuprobieren.  

 

Der Theaterkurs            (klicken für mehr Infos) findet unter Leitung des Theaterpädagogen Lars Dettmer immer montags von 17-19h statt, beginnend am 25.10.2021 als Einsteigerworkshop im Culthaus der Martini-Kirchengemeinde, St. Johann- Str. 7 in 57072 Siegen. Nachdem die vorigen NEON-Kurse am Ende Produkte wie z.B. ein Hörspiel aufgeführt haben, bietet sich nun Neueinsteigern eine tolle Gelegenheit, sich miteinander im Theaterspielen auszuprobieren und zu einer neuen Gruppe zusammenzuwachsen.

 

Der Theaterkurs          (klicken für mehr Infos) wird ab dem 28.10.2021 immer donnerstags von 18h30 bis 20h30 im Medien- und Kulturhaus Lyz, St. Johann-Str. 18 unter Leitung des Schauspielers Torben Föllmer im Raum 120 stattfinden. Die Teilnehmenden können an Stimme, Mimik und Körpersprache arbeiten, improvisieren und so einiges kreativ erschaffen, woraus dann am Ende ein Stückprojekt entstehen und zur Aufführung gelangen kann.

Es sind noch wenige Plätze frei, Anmeldungen jeweils unter jungestheatersiegen@gmail.com – als Betreff bitte entweder „Anmeldung NEON21“ oder „Anmeldung NOIR21“angeben!

Auch unsere                                                  (klicken für mehr Infos)  für Kinder von 8-12 Jahren startet ab dem 28.10. um 16.30 Uhr wieder. 

Hier werden Geschichten erfunden, erzählt und natürlich gespielt – von kleinen und großen Leuten, von Liebe, Träumen, Spaß, aber auch von Ruhm,  Mut, Macht oder dem Traurig-Sein und wirklicher Freundschaft. Der Theaterkurs Kunterbunt bietet einen Einstieg in die Techniken und Arbeitsformen aller Bühnenkünste – kindgemäß, mit zahlreichen Übungs- und Spielformen und den Ideen der jungen Künstlerinnen und Künstler im Mittelpunkt. 

Meldet Euch bei Interesse per Mail oder das Kontaktformular dieser Homepage an!

 

HERZTROST - Ein Stück über Liebe, Schicksal und Vertrauen.
 
Durch Zufall treffen sie sich.
Er und Maya. Er schreibt sehr viel über sie auf und bekommt dadurch ihre Aufmerksamkeit und die
Geschichte beginnt.
Die Geschichte zweier Menschen. Er, der gerne Beobachtungen notiert und sie, die sich lieber in
der Poesie übt.
Tage vergehen und sie lernen sich kennen. Monate vergehen und sie lernen sich mögen.
Es scheint purer Zufall sich begegnet zu sein, doch war es vielleicht Schicksal?

Nach knapp über einem Jahr Produktionszeit haben es unser Ensemblemitglied Adrian Serban
(Buch & Regie) und seine beiden Schauspieler:innen Anna Lena Schmidt und Kevin Sprenger
im November 2020 geschafft, ihr erstes Stück fertigzustellen.
Aufgrund der Corona-Pandemie feiert dieses Theaterstück nun am 26.5.21 um19:00 Uhr auf unserem YouTube Kanal Premiere und wird auch dort konserviert bleiben.
 
Mit folgendem Link kommt ihr direkt zur Videopremiere:
 
 
Wir freuen uns drauf, Euch dort am 26.5. anzutreffen!

 

Die Homepage zum Projekt "Netz der Scham" ist nun online! 

Verlegenheit, Bloßstellung, Ehre, Tugend, Würde oder Sitte? Scham ist eines der beklemmendsten Gefühle, die ein Mensch erleben kann. Sie steckt die Grenzen der Intimsphäre ab, aber auch die von Moral und Gewissen. 

Leider gibt sie uns auch häufig das Gefühl nicht zu genügen. Sie sorgt dafür, dass wir uns zu groß, zu klein, zu dick oder zu dünn fühlen. In keinem Bereich unseres Lebens wird die Normalität seit jeher mehr ausgeklammert als in der Wahrnehmung unseres eigenen Körpers. Im Schwimmbad, im Sportunterricht, am Pissoire werden wir mit den Unzulänglichkeiten unseres eigenen Körpers konfrontiert, fürchten Diskriminierung, Spott oder gar Ausgrenzung. Daher begeben wir uns auf die Sonnenbank, ins Fitnessstudio oder zum Chirurgen. Trainieren oder hungern uns krank. Ganze Industriezweige leben von der negativen Wahrnehmung unseres Körpers – das Gesundheitswesen eingeschlossen.

Junge Erwachsene (im Alter von mindestens 18 Jahren) als Theaterspieler:innen und Autor:innen aus dem Raum Siegen haben sich nun intensiv mit dem Thema Scham in unserer Gesellschaft auseinandergesetzt und sich so zu Botschaftern ihrer Generation bei der Übermittlung der Informationen gemacht. 

AKTUELLES

 

TERMINE/KALENDER

Hier finden Sie alle kommenden Veranstaltungen, Projekte und Termine auf einen Blick