top of page

SPIELZEIT 23/24

LEBEN:SIEGEN

DIE PHYSIKER

Für neun junge Menschen einer Jugendvollzugsanstalt ist Projekt "Theater" das kleinstmögliche Übel. Was genau das ausgewählte, alte Stück mit ihrer Lebensrealität und der Wiedereingliederung in die Gesellschaft zu tun haben soll, weiß vermutlich nur die hochmotivierte Sozialarbeiterin. Die veraltete Darstellung einer psychiatrischen Anstalt und die antiquierte Sprache kann doch heutzutage keiner mehr ernst nehmen, oder? Und weshalb ist eigentlich das Rede-Schwein plötzlich so verdammt wichtig?

Das Junge Theater Siegen stellt, hervorgegangen aus dem letztjährigen Kurs "Spielfarben:Noir", eines der berühmtesten Werke Dürrenmatts ins Rampenlicht. Es geht um die Frage der Selbstfindung. Es geht um die Frage der Wahrnehmung. Und vor allem geht es um die Frage nach der Verantwortung, dem Umgang mit Macht und den Einflussmöglichkeiten des Einzelnen in einer immer chaotischer werdenden Welt.

Darstellende
Nikolas Balkantzoglou, Lea Berg, Jan-Simon Böcker, Lara Charlize Brücher, Katharina Gomer, Leon Hu, Christin Karolus, Felix Krebel, Florian Löbel, Sarah-Sophie Tschoeltsch

Team
Joshua Debus, Torben Föllmer, Valentin Hemsing, Leon Imhof, Adrian Serban, Jakov Dolgov  


Termine: 24.05. | 25.05. Bruchwerk Theater
             15.06. | 16.06. Kulturhaus Lyz

CARMEN

Was hat der Komponist sich dabei gedacht? Worauf sollte ich beim Zuhören achten?

Solche und ähnliche Fragen haben sich schon viele Konzertbesucher gestellt.

Heute nehmen wir uns einmal die Zeit für ein grandioses Werk und beleuchten es von innen und außen. Gedacht ist dieses ca. einstündige Format für interessierte Jugendliche und Erwachsene. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und erfahren Sie, wie spannend die Analyse der Carmen-Suite sein kann. Werden Sie zum Insider und entdecken Sie Klassik neu!

Nach dem großen Erfolg des ersten Konzertes im Dezember 2023 findet am 05. Juli 2024 das zweite Konzert für junge Leute“ im Haus der Musik statt. Die Philharmonie Südwestfalen öffnet sich in ihrer neuen Konzertreihe unter der Leitung von Gabriel Feltz einem neuen Konzertgenre. Innovative Konzertformate, bei denen der Zuhörer nicht nur Musik zu hören bekommt, sondern Musik und die dazugehörige Geschichte kreativ miteinander verbunden erleben kann.

Nach Beethovens Egmont geht es diesmal um noch bekanntere Melodien und eine mindestens ebenso beeindruckende Geschichte. Rodion Schtschedrin hat aus der Oper Carmen von Georges Bizet eine Suite für Streichorchester und Schlagzeug geschaffen. 

Soviel sei noch verraten: Das Junge Theater Siegen unter der Leitung von Lars Dettmer und die Musikvermittlerin Andrea Hoever sind wieder mit von der Partie. Es kann also nur spannend und anders werden. 

Lassen Sie sich die Chance auf einen überraschenden und außergewöhnlichen Konzertabend nicht entgehen.



Ein Projekt in Kooperation mit der Philharmonie Südwestfalen

Termine: 05.07. 11:00 Uhr (Schulaufführung)
             weitere Termine folgen

CARMEN Krieg02.png

LEBEN:SIEGEN

Eine Gruppe von vier jungen Menschen finden sich am Bahnhof in Siegen ein. Sascha wollte der Liebe wegen nach Siegen, Denise ihre Eltern pflegen, Moe studiert Soziale Arbeit und Viktor ist gerade vor dem Krieg aus der Ukraine geflohen. Gemeinsam suchen sie eine Bleibe und bewegen sich auf der Suche nach bezahlbarem Wohnraum durch die Stadt. Auf ihrem Weg begegnen ihnen viele Menschen. Menschen, die für Siegen wichtig sind oder waren. Quer durch die Geschichte.

Ein Projekt zur 800-Jahr Feier der Stadt Siegen

Termine: 23.09. 20:00 Uhr (offene Generalprobe)
             24.09. 11:00 Uhr
             24.09. 20:00 Uhr
             25.09. 11:00 Uhr
             25.09. 20:00 Uhr
             26.09. 11:00 Uhr

LEBEN.SIEGEN.png
bottom of page