AKTUELLES PROGRAMM

Spielzeit 22/23

Theaterstück zum Jugendroman
HAUS DER SCHAM 02_digital.jpg
Projekt zum Thema Bodyshaming
match-549106_1920.jpg
Projekt im Rahmen von Ge(h)denken
 

BUCHUNGEN

Tickets

Hier gehts zum Kartenverkauf aller aktuell laufenden Veranstaltungen

Aufführung buchen

Hier klicken wenn Sie eines unserer bestehenden Stücke anfragen und buchen wollen!
 

PROJEKTARCHIV

Überblick

UNHEIMLICHE HEIMAT - 2014
UNHEIMLICHE HEIMAT - 2014
KINDERSOLDATEN - 2016
KINDERSOLDATEN - 2016
SIMPEL - 2017
SIMPEL - 2017
GOLDMENSCHEN - 2018
TRÄNENSPIELE - 2018
TRÄNENSPIELE - 2018
WO IST WOANDERS - 2017
DIE ANSTALT - 2019
SCHÄM DICH - 2019
NETZ DER SCHAM - 2020
HERZTROST - 2021
BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER - 2021
BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER - 2021.25-2
PÄCKCHEN - 2021
PLAY REC REPEAT - 2021
Thomas_final
HAUS DER SCHAM 02_digital

Alle Projekte von 2013-2022

Unheimliche Heimat Plakat 01.jpg

UNHEIMLICHE HEIMAT

Ein Stück über den Nationalsozialismus im Siegerland am Beispiel zwei jüdischer und einer deutschen Familie.

Viele Aufführungen in Schulen vor ca. 1500 meist jungen Zuschauern, Aufführung im Apollotheater 2016 vor ausverkauftem Haus.

KINDERSOLDATEN

Zusammen mit dreizehn Jugendlichen im Alter von 13 – 22 Jahren unter der Leitung des Theaterpädagogen BuT® & Regisseur Lars Dettmer hat der Verein ein Theaterstück zum Thema Kindersoldaten entwickelt.

SIMPEL

Das Stück von JungesTheaterSiegen ist eine witzige und warmherzige Inszenierung des gleichnamigen Romans der Französin Marie-Aude Murails, der 2008 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde.
Das Stück feierte sehr erfolgreich Premiere im Kulturhaus Lyz.

WO IST WOANDERS

Vier Jahre spielte das Kinder- und Jugendensemble von JungesTheaterSiegen das Projekt „Wo ist woanders“. Vier erfolgreiche Produktionen mit jeweils 20 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 – 15 Jahren, in denen das „Ohne-Fäden-Land“ und der Marionetten-Ritter Kunibert im Mittelpunkt der Handlung standen.

GOLDMENSCHEN

Die neunzehn jungen DarstellerInnen des Jugendensembles von JungesTheaterSiegen haben unter der Spielleitung von Lars Dettmer und Najib El-Chartouni ein Stück erarbeitet, das sich mit dem Vergessen beschäftigt. Mit größtmöglichem Respekt vor den Menschen und dem Thema haben sie Interviews mit Betroffenen geführt und viel recherchiert. Herausgekommen ist ein Theaterstück, welches hoffentlich aufklärt, Ängste nimmt und Hoffnung gibt.

DIE ANSTALT

Das Projekt: „Deine Bühne Siegen“, begann im Jahr 2016, mit dem Ziel junge Menschen ohne Bühnenerfahrung durch Sprach- , Bewegungs- und Improvisationsübungen an die Bühne heran zu führen.
Im Jahr 2017 begann die Gruppe ihr eigenes Theaterstück "DIE ANSTALT - Warum Bist Du Hier?" über die fiktiven Schicksale junger Menschen in einer psychiatrischen Einrichtung zu entwickeln und zu proben. Das Stück feierte im Mai 2018 Premiere in der BlueBox Siegen.

Plakat blank.jpg

TRÄNENSPIELE

Tränenspiele – Ein Märchen, wie von Kinderhand gemacht: ein Stück, welches sich auf märchenhafte Weise dem Thema Kinderarbeit annimmt. Auch wenn dieses Märchen nicht unbedingt für Kinder ist.

P1080951_edited.jpg
P1080951_edited.jpg

FANTASTIKO

Nach der fünfteiligen „Wo-ist-woanders“-Reihe, beschäftigten wir uns mit der fantastischen Reise durch verschiedene Dimensionen.

Thomas_final.jpg

NICHTS

Am ersten Tag nach den Sommerferien verkündet Pierre Anthon seine Erkenntnis: „Nichts bedeutet irgendwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendwas zu tun.“ Er verlässt mitten im Unterricht die Klasse 7 A und zieht sich auf einen hohen Ast im Pflaumenbaum zurück. Von da an traktiert er seine Schulkameraden abwechselnd mit reifen Pflaumen und Einsichten in die völlige Sinnlosigkeit der menschlichen Existenz.

HAUS DER SCHAM 02_digital.jpg

HAUS DER SCHAM

Eine übermächtige Mutter, vier junge Töchter, eingesperrt in ein kleines Haus, mitten in der  Gluthitze des Sommers. Religiöser Fanatismus, Intrigen, strengste Konventionen und mittendrin eine große Liebe. Basierend auf Motiven von Lorcas "Bernarda Albas Haus".